| Faszination GEO - im GEOPARK Bayern-Böhmen!  | Mit einem Klick in den tschechischen Teil des Geoparks

 | Tschechisch

 | Englisch 

   | Verein  | Aktuelles  | Veranstaltungskalender  | Geführte Geotouren   | GeoWissen  | Geo für Schulen  | Geo für Kids   | Suche

 Home
 Begrüßung
 Hintergrund
 

 Geo Regionen

 Geo Touren

 Geo Museen

 Geo Führungen

 Geo Punkte
 Geo Puzzle
 Geo Infostellen
 GeoWebApps
 
 Presse
 Newsletter
 Downloads
 Naturparke
 Tourismus

 Landkreise

 Partner
 
 Kontakt
 Impressum

 

 

kofinanziert

mit Mitteln der

Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung

 

 

"Investition

in Ihre Zukunft"

 

und durch

 

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Infos zum

EFRE-Programm finden Sie hier

 Besuch im Schausteinbruch Häuselloh

 

Am 20. Oktober 2006 besuchten 75 Schüler der 5. Jahrgangsstufen der Realschule Neustadt/Waldnaab mit ihren Lehrkräften den Schausteinbruch Häuselloh bei Selb. Der Vorsitzende des Vereins "Europäische Natur- und Kulturlandschaft Häuselloh bei Selb in Bayern" Herr Hans Popp stand mit weiteren ehrenamtlichen Helfern bereit, den Schülern einen lebendigen Einblick in das granitverarbeitende Handwerk zu geben. Der Bayerisch-Böhmische GEOPARK begleitete die Schüler bei ihrem Besuch des Schausteinbruches.

 

An mehreren Stationen konnten die Schüler sogar selbst Hand anlegen, z. B. am Kollergang, der großen Gattersteinsäge, der Kantensäge oder an der Poliermaschine. Es ist das Besondere dieses Schausteinbruches, dass die Arbeitswelt vergangener Jahrzehnte durch die nach wie vor funktionierenden Maschinen lebendig gemacht werden kann. Dazu gehört auch das eigens geschürte Feuer in der Schmiede des Steinbruchs. Der Granitsteinbruch ist damit ein industriekulturelles Denkmal ganz besonderer Art. 

 

Anfragen richten Sie bitte an den Verein Europäische Natur- und Kulturlandschaft Häuselloh e.V.

email: fossil15a@t-online.de

Internet: www.enklselb.com

 

Der Eintritt bei Schauführungen beträgt 2,00 Euro pro Person (Mindestgebühr ist 25,00 Euro). Der Steinbruch ist auch ohne Führung jederzeit begehbar (kostenlos).

 

Der Schausteinbruch ist ein Projekt des Naturparks Fichtelgebirge unter Trägerschaft des Fichtelgebirgsvereins Selb mit Beteiligung der Stadt Selb.

 

 

 

Bilder von oben nach unten:

 

1 Erläuterungen am Kollergang

2 Am alten Handkran von 1898

3 Hans Popp erläutert verschiedene Granite

4 An der Poliermaschine

5 An der Kantensäge

6 In der Schmiede

 

 

 

 

 

 

<< zurück über Ihren Browser

   Intern   GeoPark-Netzwerke  Unsere Partner  Gemeinde Parkstein