| Faszination GEO - im GEOPARK Bayern-Böhmen!  | Mit einem Klick in den tschechischen Teil des Geoparks

 | Tschechisch

 | Englisch 

   | Verein  | Aktuelles  | Veranstaltungskalender  | Geführte Geotouren   | GeoWissen  | Geo für Schulen  | Geo für Kids   | Suche

 Home
 Begrüßung
 Hintergrund
 

 Geo Regionen

 Geo Touren

 Geo Museen

 Geo Führungen

 Geo Punkte
 Geo Puzzle
 Geo Infostellen
 GeoWebApps
 
 Presse
 Newsletter
 Downloads
 Naturparke
 Tourismus

 Landkreise

 Partner
 
 Kontakt
 Impressum

 

 

kofinanziert

mit Mitteln der

Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung

 

 

"Investition

in Ihre Zukunft"

 

und durch

 

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Infos zum

EFRE-Programm finden Sie hier

 Blickpunkt der Woche: Die Fränkische Linie bei Kulmain                                                 11. Dezember 2010

Der markante Anstieg zum Fichtelgebirge (hier bei Kulmain mit Blickrichtung nach Norden) wird durch den Kontrast unterschiedlich harter Gesteinsformationen bedingt. Im tiefer liegenden Vorland kommen vor allem Sand- und Tonsteine des Erdmittelalters, im Fichtelgebirge Gneise und Schiefer (Phyllite) des Erdaltertums vor. Verursacht ist das unmittelbare Aneinandergrenzen der unterschiedlichen Gesteinsformationen durch die Fränkische Linie. Dies ist ein von Südosten nach Nordwesten verlaufender Bruch in der Erdkruste, der sich vom Bayerischen Wald bis nach Norddeutschland erstreckt, und an dem sich das östlich gelegene Gebiet (hier das Fichtelgebirge) gegenüber dem westlich gelegenen herausgehoben hat. © Geopark 2010

 

 

 

 

   

 

 

 

 

 

 

 

Hier stellen wir Ihnen wöchentlich einen anderen Blickpunkt aus dem Bayerisch-Böhmischen Geopark vor. Gerne präsentieren wir an dieser Stelle auch Ihr schönstes Bild aus dem Geopark. Senden Sie es uns zu!

 

Archiv der Bilder der Woche seit November 2007 [hier klicken]

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

 

<< zurück über Ihren Browser

 

   Intern   GeoPark-Netzwerke  Unsere Partner  Gemeinde Parkstein