| Faszination GEO - im GEOPARK Bayern-Böhmen!  | Mit einem Klick in den tschechischen Teil des Geoparks

 | Tschechisch

 | Englisch 

   | Verein  | Aktuelles  | Veranstaltungskalender  | Geführte Geotouren   | GeoWissen  | Geo für Schulen  | Geo für Kids   | Suche

 Home
 Begrüßung
 Hintergrund
 

 Geo Regionen

 Geo Touren

 Geo Museen

 Geo Führungen

 Geo Punkte
 Geo Puzzle
 Geo Infostellen
 GeoWebApps
 
 Presse
 Newsletter
 Downloads
 Naturparke
 Tourismus

 Landkreise

 Partner
 
 Kontakt
 Impressum

 

 

kofinanziert

mit Mitteln der

Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung

 

 

"Investition

in Ihre Zukunft"

 

und durch

 

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Infos zum

EFRE-Programm finden Sie hier

 Presse

 

DER NEUE TAG online  >> [hier geht es zum Neuen Tag]

 

13.03.2007  |  Netzcode: 10986362

 

Gemeinsamer Einsatz für Naturerbe

 

Naturpark Steinwald und Bayerisch-Böhmischer Geopark besiegeln engere Zusammenarbeit

Erbendorf/Fuchsmühl. (rw) "Nur was man kennt, das schützt man." Nach dieser Devise wollen künftig der Naturpark Steinwald und der Bayerisch-Böhmische Geopark zusammenarbeiten, um das geologische Erbe einer ganzen Region für nachfolgende Generationen zu erhalten. Mit gemeinsamen Projekten und Veranstaltungen will man die Bevölkerung für die vielfältigen geologischen Besonderheiten unserer Gegend sensibilisieren.

Bei einer gemeinsamen Vorstandssitzung beschlossen Naturpark Steinwald und Geopark eine enge Kooperation. Der Leiter des Geoparks, Dr. Andreas Peterek, stellte das Projekt vor. Der grenzüberschreitende Geopark in Europas geologischer Mitte umfasst die Landkreise Bayreuth, Neustadt/WN, Tirschenreuth und Wunsiedel sowie die Regionen Karlsbad und Pilsen.

In einem Geopark wird das Zusammenwirken geologischer, naturräumlicher und kultureller Prozesse anschaulich einer breiten Öffentlichkeit vermittelt. "Geologie soll für alle begreif- und erlebbar werden," so Geschäftsführer Dr. Peterek.

Wachsendes Interesse

Ein Geopark ist aber kein gesetzlicher Schutzstatus, bringt also keine Restriktionen für Grundstückseigentümer mit sich, sondern ist ein Prädikat für eine geologisch besonders interessante Region. In letzter Zeit sei das Interesse an geowissenschaftlichen Themen enorm gewachsen.

Viele Gedanken und Ziele des Geoparkes decken sich mit den Aufgaben des Naturparks und umgekehrt. So hat sich auch der Naturparkverein den Schutz und den Erhalt einer intakten Natur auf die Fahnen geschrieben. Bei der Förderung des Tourismus zieht man ebenfalls an einem Strang.

Stärkung der Region

Deshalb war es für die Verantwortlichen des Naturparks Steinwald keine schwere Entscheidung, für eine Zusammenarbeit mit dem Geopark zu plädieren. Vorsitzender Baron Eberhard von Gemmingen-Hornberg verspricht sich davon eine weitere Stärkung der Region: "Wir können die Urlaubsregion Naturpark Steinwald noch bekannter machen." Erste gemeinsame Aktionen bilden geologische Exkursionen für Naturpark-Besucher. Das Angebot richtet sich an Feriengäste wie an Einheimische, die mehr über ihre Heimat wissen wollen.

In Zusammenarbeit mit der Volkshochschule Weiden werden die ersten Geoparkranger ausgebildet. Sie werden den Geopark bei der Öffentlichkeitsarbeit unterstützen und auch im Steinwald als Naturführer eingesetzt.
 


 

 

 

<< zurück über Ihren Browser

   Intern   GeoPark-Netzwerke  Unsere Partner  Gemeinde Parkstein