| Faszination GEO - im GEOPARK Bayern-Böhmen!  | Mit einem Klick in den tschechischen Teil des Geoparks

 | Tschechisch

 | Englisch 

   | Verein  | Aktuelles  | Veranstaltungskalender  | Geführte Geotouren   | GeoWissen  | Geo für Schulen  | Geo für Kids   | Suche

 Home
 Begrüßung
 Hintergrund
 

 Geo Regionen

 Geo Touren

 Geo Museen

 Geo Führungen

 Geo Punkte
 Geo Puzzle
 Geo Infostellen
 GeoWebApps
 
 Presse
 Newsletter
 Downloads
 Naturparke
 Tourismus

 Landkreise

 Partner
 
 Kontakt
 Impressum

 

 

kofinanziert

mit Mitteln der

Europäischen Union aus dem Fonds für regionale Entwicklung

 

 

"Investition

in Ihre Zukunft"

 

und durch

 

 

Bayerisches Staatsministerium für Umwelt und Gesundheit

 

Infos zum

EFRE-Programm finden Sie hier

 Presse

 

DER NEUE TAG online  >> [hier geht es zum Neuen Tag]

 

16.04.2007  |  Netzcode: 10997834
"Wunderbare Aktion"
Parkstein, KTB, Rauher Kulm: Ein geologisches Eldorado

Grafenwöhr. (rgr)


"Die Ausstellung macht vieles erklärbar und erlebbar", hob Landrat Simon Wittmann bei der Vernissage der Sonderausstellung im 1. Oberpfälzer Kultur- und Militärmuseum hervor.

Vor fast genau zehn Jahren sei am "tiefsten Loch der Welt" die Kontinentale Tiefbohrung (KTB) gegründet worden, erinnerte Wittmann, der stellvertretender Vorsitzender des "Bayerischen Geoparks" ist. Für die Geologen sei der Standort in Windischeschenbach damals am interessantesten in Mitteleuropa gewesen.

Wittmann sprach auch den vor drei Jahren entstandenen grenzüberschreitenden "Geopark" an. Dieser sei ein gemeinsames Projekt der bayerischen Landkreise Bayreuth, Neustadt/Waldnaab, Tirschenreuth und Wunsiedel sowie der tschechischen Regionen Karlsbad und Pilsen. Der Landrat ging zudem auf die Gegend des Rosenquarzes in Pleystein, den Rauhen Kulm, den Parkstein und Flossenbürg sowie den Goldsteig quer durch die Region ein.

"Die Geschichte unserer Heimat hängt mit den geologischen Zusammensetzungen und Entwicklungen zusammen", betonte Wittmann. Die "wunderbare Aktion" im Grafenwöhrer Museum gebe einen Einblick in die Geschichte der Heimat.

"Die Oberpfalz mit ihren vielen Steinen kann für die Geschichte goldwert sein", meinte MdL Georg Stahl, der Vorsitzender des Vereins "Geo-Zentrum an der KTB" ist. Vielleicht könnten Netzwerke gebildet werden, um Marketing und Tourismus zu steigern.

 

 


 

 

 

<< zurück über Ihren Browser

   Intern   GeoPark-Netzwerke  Unsere Partner  Gemeinde Parkstein